Wüstentouren in Süd und West Marokko

Vom Atlantischen Ozean über den Anti Altas in die südlichen Wüstenräume Marokkos

Rei­sen heißt Leben ler­nen!” (Marok­ka­ni­sches Sprich­wort)

Marokko ist das westlicheste Land der arabische Welt und stark von der Kultur der Berber geprägt. Auf Arabisch heisst Marokko Maghreb. Unter dem geografischen Begriff Maghreb versteht man jedoch mehr: Die drei nordafrikanischen Staaten Marokko, Algerien und Tunesien, aber auch Libyen sehen sich dieser Region zugehörig. Der Maghreb — der „Westen“ oder das „Land der untergehenden Sonne“ wie es übersetzt auch heisst — zeichnet sich durch landschaftliche und kulturelle Vielfalt aus.

In Marok­ko kon­tras­tie­ren sich die frucht­ba­ren Gebirgs­re­gio­nen des Nor­dens mit den Dünen- und Stein­for­ma­tio­nen der zen­tra­len Saha­ra. Ber­ber und Tua­reg sind die ursprüng­li­che Bevöl­ke­rung Nord­afri­kas und sind viel­fach noch tra­di­tio­nell als Noma­den tätig. Atem­be­rau­ben­de Wüs­ten­land­schaf­ten, frucht­ba­re Ebe­nen, brei­te Fluss­tä­ler, tie­fe dra­ma­ti­sche Schluch­ten, Pal­men- und Arga­ni­en­wäl­der, der Anti Atlas und schließ­lich der gran­dio­se Anblick der lieb­li­chen Sand­dü­nen am Atlan­tik, zeich­nen das Bild die­se Erkun­dungs­tour ins Reich der Ber­ber. Eine Regi­on mit tra­di­tio­nel­ler Oasen­ar­chi­tek­tur und geleb­tem Noma­den­tum.

Unsere Leistungen:

 

  • Erkun­dungs­tour mit eth­no­lo­gi­scher Fach­kom­pe­tenz
  • Fami­liä­re Expe­di­ti­ons­grup­pe mit max. vier Teil­neh­me­rIn­nen
  • Mög­lich­keit der Beglei­tung mit eige­nem 4x4 Fahr­zeug
  • Nur kur­ze Fah­retap­pen
  • Akku-Lade­mög­lich­kei­ten für Foto und Video
  • Viel Zeit zum Wan­dern, Foto­gra­fie­ren, Besich­ti­gen, Genie­ßen
  • Voll­ver­pfle­gung mit öster­rei­chi­scher und loka­ler Küche
  • Die gesam­te Aus­rüs­tung wird bereit­ge­stellt, inklu­si­ve Ein­zel­zelt, Ther­moun­ter­la­ge, Tisch und Ses­sel
  • Kom­for­ta­bles Expe­di­ti­ons­fahr­zeug, Uni­mog U 2450, kli­ma­ti­siert, Zusatz­hei­zung
  • Als Rei­se­gast benö­ti­gen Sie nur Ihren eige­nen Schlaf­sack und Ihr per­sön­li­ches Gepäck!

Nicht eingeschlossene Leistungen:

 

  • Inter­na­tio­na­ler Flug nach Aga­dir oder Mar­ra­k­ech
  • Rei­se­ver­si­che­rung
  • even­tu­ell Hotel / Ver­pfle­gung in Aga­dir

Höhepunkte unserer Erkundungen in Marokko

Wir zäh­len die vor­ge­se­he­nen Rou­ten auch noch nach 30-jäh­ri­ger Saha­ra-Erfah­rung zu den aller­schöns­ten und ein­drucks­volls­ten Teil­land­schaf­ten einer Wüs­te, in einem Land mit sehr hohen Sicher­heits­stan­dard.

Im Ver­lauf unse­rer Erkun­dungs­tou­ren gibt es zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten zum Wan­dern. Der Rhyth­mus zwi­schen Fah­retap­pen und Erkun­dun­gen ist so gewählt, dass eine gro­ße Abwechs­lung und kei­ne Het­ze­rei auf kommt. Die täg­li­chen Fah­retap­pen enden meist schon am frü­hen Nach­mit­tag, um viel per­sön­li­che Frei­zeit nut­zen zu kön­nen. Die Land­schaft der Saha­ra stellt eine Beson­der­heit dar, sie ist gespickt von geo­lo­gi­schen Rari­tä­ten, Fos­si­li­en und ande­ren Zeug­nis­sen der Erd­ent­wick­lung.

Der Anti Atlas ist eines der ältes­ten Gebir­ge mit Höhen um 2000 Meter und vie­len tro­cke­nen Fluss­tä­lern. Die Vege­ta­ti­on ist wüs­ten­ähn­lich – es fällt unter 200 mm Regen im Jahr. Die Bevöl­ke­rung lebt in ers­ter Linie von Vieh­zucht – Zie­gen, Scha­fe und Kame­le.
Der Anti Atlas in der Regi­on Tafraou­te zählt zu den land­schaft­lich schöns­ten Regio­nen in Marok­ko – bizar­re Fels­for­ma­tio­nen, die durch Wind­ero­si­on geschaf­fen wur­den. Die Schlöh-(Chleuh)-Berber leben meist in befes­tig­ten Dör­fern und unter­hal­ten zahl­rei­che Gemein­schafts­spei­cher (Aga­dire). Die­se Aga­dire lie­gen in unweg­sa­men Gebie­ten, meist auf einer Berg­kup­pe und sind nur durch einen Ein­gang zu betre­ten. Vie­le der alten, zin­nen­be­wehr­ten Häu­ser, mit wei­ßer Orna­men­tik bemalt, wer­den von den Ammeln, ein Ber­ber­volk, das zur Haupt­grup­pe der Schlöh gehört, bewohnt.

Da der Groß­teil unse­rer Rou­ten durch gran­dio­se Wüs­ten­land­schaf­ten führt, wir alle Licht­stim­mun­gen eines unend­li­chen Hori­zonts mit­er­le­ben wol­len, cam­pie­ren wir in den schöns­ten Regio­nen der west­li­chen Saha­ra. Auf Wunsch sind Näch­ti­gun­gen in Hotels , Pen­sio­nen und Her­ber­gen ent­lang unse­rer Rou­te mög­lich.

Ein­drucks­vol­le Aus­bli­cke auf den Dje­bel Bani und auf die hohen Sand­dü­nen des Erg Che­ga­ga und M´Hamid. Die Sand­dü­nen die­ser Regi­on lie­gen im brei­ten Fluss­tal des Wadi Draa, einem mäch­ti­gen Urfluss der Saha­ra. Auf­ge­drück­te Fels­rü­cken, gespickt mit fos­si­len Zeug­nis­sen einer Mil­lio­nen Jah­re zurück­lie­gen­den Mee­res­be­de­ckung, berei­chern die­se bil­der­buch­haf­te Land­schaft. Die tra­di­tio­nel­le Oasen-Archi­tek­tur, die viel­fach noch noma­disch vor­han­de­ne Lebens­art der Ber­ber, erge­ben hier ein Bild beson­de­rer Schön­heit.

Beim Rei­se-Schwer­punkt Wüs­te erkun­den wir abwechs­lungs­rei­che Gebirgs- und Saha­ra-Land­schaf­ten, Noma­den­rei­che, tra­di­tio­nel­le Oasen und wehr­haf­te Aga­dire. Die Rou­ten­füh­rung, bzw. Aus­wei­tung der Rou­ten, wird vor Ort je nach ver­blei­ben­der Zeit im Detail ver­än­dert oder fest­ge­legt. Aus­wei­tung auf klei­ne Sei­ten­tä­ler, Wan­de­run­gen im Anti Atlas, in den Dünen, wie es uns und Euch gefällt !

Auf Wunsch bieten wir folgende Schwerpunkte in Süd-Marokko:

  • Hoher Atlas — Dje­bel Toub­kal
  • Dje­bel Siroua
  • Dje­bel Sarhro
  • Das Dünen­ge­biet Erg Che­bi
  • Die Süd­rou­te von Taouz zum Dje­bel Bani/Tagounite
  • Natio­nal­park Nai­la — Dünen- und Seb­kha­re­gi­on am Atlan­tish­cen Oze­an und Cap Draa
  • Von Aga­dir über Tar­fa­ya nach Dakhla — West­sa­ha­ra
  • Alle Tou­ren star­ten und enden in Aga­dir oder Mar­ra­kesch.
  • Details bit­te auf Anfra­ge.

Ahlan wa-sahlan!

A-8330 Feldbach
Grillparzerstrasse 21
Tel: +43 (0) 3152 4175
Mobil: +43 (0) 664 5697970
kohl.expedition@aon.at